Sendungsankündigung: Mittwoch 20:00 Andreas Krisch über #DNP12

Diesen Mittwoch gibt es wieder eine neue Podcast Folge! Diesmal ist Andreas Krisch zu Gast und wir sprechen über den ersten Österreichischen Netzpolitik Kongress #DNP12 der am 8. und 9. September im Kabelwerk in Wien stattfindet. Wir sprechen hauptsächlich über die Veranstaltung, wie es dazu kam und was uns dort erwartet.

Sendungsbeginn ist 20.00, wir streamen live und sind in der ersten Stunde auch auf Radio Orange zu hören auf FM 94.0 in Wien.

DNP steht für Daten, Netz und Politik und ist der erste Versuch eine größere Veranstaltung (ca. 400 Besucher) zum Thema Netzpolitik in Österreich auf die Beine zu stellen. Bis jetzt traf man sich ja immer in Deutschland der Re:publica oder dem Chaos Communication Congress. Die Veranstaltung versteht sich allerdings, soweit ich Andreas kenne, nicht als Konkurrenz zu den etablierten Deutschen Kongressen, sondern eher als Ergänzung und missing Link für die Österreichische Situation.

Nach den vielen netzpolitischen Ereignissen im letzten Jahr (zeichnemit.at, ACTA Proteste, Verfassungsklage.at, unzählige Anonymous Aktionen und mehr Wind um die Piratenpartei), scheint es an der Zeit die Österreichische Netzpolitik mal für zwei Tage an einen Fleck zu holen und über die Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft zu sprechen. Passend dazu ist das Motto: “Das Jahr des Aufbruchs“. Es gibt viele Themen, um die sich hier lange einfach niemand gekümmert hat und welche deshalb ohne einer kritischen Beleuchtung von Seiten der Zivilgesellschaft ohne viel Diskussion durch gewunken wurden. Das solte sich ändern und dafür braucht es eine aktiviere und vernetztere Community als das heute  der Fall ist. Ich hoffe DNP wird zu dieser Vernetzung einen großen Beitrag leisten!

In meiner Vorstellung ist die Leser_innenschaft von Netzkinder das perfekte Zielpublikum für so eine Veranstaltung. Manchen scheinen die 79 Euro für eine zweitägige Konferenz abzuschrecken. Ich kann nur aus Erfahrung sagen im vergleich ist das nicht viel und schließlich wird hier mehr geboten als auf einem Barcamp. Noch gibt es Tickets! ;-)

NK07 – Lobbyismus HowTo

Lobby Poster vor dem INTA-Ausschuss während der ACTA VerhandlungenWie werde ich Lobbyist und was mache ich dann? Gemeinsam mit dem Netzkind Alexander Sander habe ich mich über den Lobbyismus in Brüssel und Österreich unterhalten. Alexander kennt beide Seiten der Medalie. Er arbeitet für einen EU-Parlamentarier und lobbyiert in seiner Freizeit gegen das Fluggastdaten Abkommen. Wir reden darüber wie Lobbyismus funktioniert, welche Methoden es gibt und was für Menschen und Interessen dahinter stecken. Diese Folge funktioniert auch als kleines “How To” wie man eigene Interessen in die Politik tragen kann. Was es beim Kontaktieren von Politikern zu beachten gilt, wie parlamentarische Meinungsbildung abseits von Sitzungszimmern funkioniert und wo die Grenzen zur Korruption zu ziehen sind.

Referenzen:

 

NK00 – Hello World

Wir fangen mal an!